20.10.2017, 23:49 Uhr
     
1866-

1882-

1924-

1937-

1945-

1951-

1994-

2002-

2008-

2017
  Berlin - KW - Lübbenau - Cottbus - Spremberg - Horka - Görlitz     
  Registrierung  /  Anmeldung:        Kennwort     
suchen   
Neueste Sichtungen:

ES 64 F4 am 19.11.16, 11:44 in Ew

Auswahl
· Startseite

Themen
· Chronik (Zeittafel)
· Streckenabschnitte
· Bahn-Archiv
· Bilder-Galerie
· Quellen-Verzeichnis

Service
· FAQ's / Impressum
· Web Links
· Suchen

Who's Online
Es sind 15 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Aktuelles
· Presse online:
logo
logo
logo
logo

· Fahrpläne, Tickets, Tarife ...
logo
logo
logo
logo
db-logo - Kursbuch
db-logo - Fahrplanänderungen
db-logo - Pressemeldungen
db-logo - Presseportal Berlin
db-logo - Presseportal Leipzig
db-logo - Aktuelle Verkehrslage
db-logo - Bahnhofs-Fahrpläne
db-logo - Bilddatenbank
db-logo - Museum
 BahnTV-logo  Programm

logo
logo
db-logo - Fahrplanänderungen

· Stadtpläne / Routenplaner:
 logo - OpenStreetMap
 logo - Google Maps
 logo - Bing Luftbilder

· Forum für Insider
logo


! ! !   Diese  Web-Site  ist  eine private Homepage, auf der ein registrierter Nutzer selbst Beiträge veröffentlichen kann. Für die Inhalte kann keine Ga- rantie übernommen werden   !



   Ereignis auf der Berlin - Görlitzer Eisenbahn:
   Datum: 28.08.2015 Kategorie: Bauwerke 
geschrieben von: Joe am 17.11.2015, 08:00 Uhr, (gesicherte Tatsache)   
28.08.2015:  Presseinformation DBAG: Am Güterbahnhof Horka feiern heute Anwohner gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Horka, des Landesamts für Straßenbau und Verkehr (LASuV) sowie der Deutschen Bahn die Eröffnung der neuen Straßenbrücke S121n. Die Überführung ersetzt die beiden Bahnübergänge der Staatsstraße (S121) und der Gemeindeverbindungsstraße (GVS) zwischen Rothenburg und Horka bzw. Rothenburg und Biehain.

Neue Straßenbrücke am Güterbahnhof Horka fertig gestellt
Meilenstein beim Ausbau der Bahnstrecke Horka-Grenze Deutchland/Polen - feierliche Eröffnung mit dem Bürgermeister der Gemeinde Horka Christian Nitschke

Am Güterbahnhof Horka feiern heute Anwohner gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Horka, des Landesamts für Straßenbau und Verkehr (LASuV) sowie der Deutschen Bahn die Eröffnung der neuen Straßenbrücke S121n. Die Überführung ersetzt die beiden Bahnübergänge der Staatsstraße (S121) und der Gemeindeverbindungsstraße (GVS) zwischen Rothenburg und Horka bzw. Rothenburg und Biehain.

„Nach 18 Monaten Bauzeit steht der Bauabschnitt zwischen Horka und der deutsch-polnischen Grenze nun kurz vor der Fertigstellung“, freut sich Ulrich Mölke, Projektleiter der Deutschen Bahn für den Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Knappenrode-Horka. „Bis zum Winter haben wir auch den Gleisbau und die Signaltechnik in diesem Teilabschnitt abgeschlossen. Nur die Oberleitungsanlage wird erst im Jahr 2018 fertig gestellt.“

Mit der neuen rund 50 Meter langen Brücke erhalten die Bürger eine attraktive, kreuzungsfreie Straßenverbindung, die den Güterbahnhof Horka überspannt. Wartezeiten an den beiden bislang bestehenden Bahnübergängen in diesem Bereich entfallen. Das Bauwerk erhält einen gemeinsamen Geh- und Radweg.

Der Zugverkehr zwischen dem Güterbahnhof Horka und Wegliniec, dem nächsten großen Bahnhof in Polen, wird im Dezember 2016 aufgenommen. Bis dahin errichtet die polnische Bahn eine neue Brücke über die Neiße.

Der Bauabschnitt ist der östlichste Teil des Projekts „Zweigleisiger Ausbau und Elektrifizierung der Bahnstrecke Knappenrode-Horka-Grenze Deutschland/Polen“, das die zukünftig zunehmenden Warenströme im Güterverkehr zwischen Deutschland und den osteuropäischen Staaten umweltverträglich ermöglicht. Die Fertigstellung der Gesamtstrecke ist für 2018 geplant. Zu diesem Zeitpunkt soll auch der gesperrte Streckenabschnitt von Knappenrode bis Niesky wieder in Betrieb gehen. Züge können dann auf zwei Gleisen und durchgehend elektrisch von den Seehäfen an der Nordsee bis nach Polen fahren.

Das Projekt ist Bestandteil des paneuropäischen Schienenverkehrskorridors
C-E 30 und eine geplante Hauptachse des internationalen kombinierten Ladungsverkehrs, beispielsweise Container oder LKW-Sattelanhänger, nach dem europäischen Übereinkommen AGTC (European Agreement on Important International Combined Transport).

Technische Angaben zur neuen Straßenbrücke am Güterbahnhof Horka
Länge: 78 Meter
Stützweite: 49 Meter
Breite: 13,25 Meter
Überbau: 418 m³ Beton C40/50
Material: Stahlbeton
Gründungen: Widerlager und Pfeiler werden mittels
18 Meter langen Bohrpfählen gegründet.
Anzahl Bohrpfähle: 67 Stück (Durchmesser 0,88m)
Dammschüttungen: Sie erfordern nördlich und südlich des
Bauwerks den Einbau von rund
70.000m³ Erde.
Durchlässe: 3 Stück
Bauzeit: rund 18 Monate
Baukosten der Brücke: rund 5 Millionen EUR

Fakten zum Projekt
Baukosten des Abschnitts
Horka Güterbahnhof – Grenze D/PL: ca. 65 Mio. EUR
Gesamtinvestition des Projektes: ca. 520 Mio. EUR
aus Mitteln des Bundes, der Deutschen Bahn, der EU und des Freistaates Sachsen

Geplante Inbetriebnahme
(2-gleisig und elektrisch)
von Knappenrode bis zur Grenze: 12/2018

Geschwindigkeit:
Knappenrode – Abzweig Särichen 160 km/h (für Personenverkehr)
Abzweig Särichen – Grenze D/PL 120 km/h (nur Güterverkehr)

Weitere Informationen zu diesem und anderen Bauprojekten der Deutschen Bahn finden Sie im BauInfoPortal unter www.deutschebahn.com/bauprojekte oder in der DB Netze App, ganz einfach im App Store oder Google Play Store kostenlos herunterzuladen.
Quelle: Elektronische Medien , Zitat aus: Presseinformation DBAG, Internet

28.08.2015 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
  Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden!
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
 
verwandte Links
· mehr zu Horka
· Beiträge von Joe


meistgelesener Beitrag Horka:
18.10.2008


Navigation Navigation  

www.goerlitzer-bahn.de www.schwartzkopff-wildau.de www.elektrisch-bis-kw.de