18.10.2017, 07:21 Uhr
     
1866-

1882-

1924-

1937-

1945-

1951-

1994-

2002-

2008-

2017
  Berlin - KW - Lübbenau - Cottbus - Spremberg - Horka - Görlitz     
  Registrierung  /  Anmeldung:        Kennwort     
suchen   
Neueste Sichtungen:

ES 64 F4 am 19.11.16, 11:44 in Ew

Auswahl
· Startseite

Themen
· Chronik (Zeittafel)
· Streckenabschnitte
· Bahn-Archiv
· Bilder-Galerie
· Quellen-Verzeichnis

Service
· FAQ's / Impressum
· Web Links
· Suchen

Who's Online
Es sind 25 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Aktuelles
· Presse online:
logo
logo
logo
logo

· Fahrpläne, Tickets, Tarife ...
logo
logo
logo
logo
db-logo - Kursbuch
db-logo - Fahrplanänderungen
db-logo - Pressemeldungen
db-logo - Presseportal Berlin
db-logo - Presseportal Leipzig
db-logo - Aktuelle Verkehrslage
db-logo - Bahnhofs-Fahrpläne
db-logo - Bilddatenbank
db-logo - Museum
 BahnTV-logo  Programm

logo
logo
db-logo - Fahrplanänderungen

· Stadtpläne / Routenplaner:
 logo - OpenStreetMap
 logo - Google Maps
 logo - Bing Luftbilder

· Forum für Insider
logo


! ! !   Diese  Web-Site  ist  eine private Homepage, auf der ein registrierter Nutzer selbst Beiträge veröffentlichen kann. Für die Inhalte kann keine Ga- rantie übernommen werden   !



   Ereignis auf der Berlin - Görlitzer Eisenbahn:
   Datum: 10.06.2013 Kategorie: Verkehr 
geschrieben von: Joe am 13.08.2013, 09:01 Uhr, (gesicherte Tatsache)   
10.06.2013:  Presseinformation DB AG: Auf einer Skala von null bis 100 geben die Fahrgäste dem Unternehmen DB Regio in Ostsachsen 74 Punkte für die Gesamtzufriedenheit. Bei der Zufriedenheit mit der letzten Fahrt wurden sogar 82 Punkte vergeben.

Presseinformation 075/2013

Zufriedene Fahrgäste bei DB Regio in Ostsachsen
Entwicklung im grenzüberschreitenden Verkehr nach Polen erfolgreich

(Dresden/Görlitz, 10. Juni 2013) Auf einer Skala von null bis 100 geben die Fahrgäste dem Unternehmen DB Regio in Ostsachsen 74 Punkte für die Gesamtzufriedenheit. Bei der Zufriedenheit mit der letzten Fahrt wurden sogar 82 Punkte vergeben. „Damit liegen die Zufriedenheitswerte auf einem gleichbleibend hohen Niveau und zeigen, dass unsere Anstrengungen zur Verbesserung des Services und der Qualität von den Reisenden honoriert werden“, freut sich Klaus-Dieter Martini, Sprecher des Verkehrsbetriebes Südostsachsen bei DB Regio Südost.

„Insbesondere in den Kategorien Reisendeninformation, Möglichkeit des Fahrscheinkaufs, Sauberkeit der Fahrzeuge und Freundlichkeit unserer Kundenbetreuer sowie Pünktlichkeit unserer Züge konnten wir in den vergangenen vier Jahren zwischen vier und elf Punkten zulegen. Allerdings gibt es auch Merkmale, wo wir noch besser werden müssen“, erläutert Martini die von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut vorgelegten Umfrageergebnisse. Dazu gehören vor allem die Sauberkeit der Zugtoiletten und die Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls in den Abend- und Nachtstunden. Martini weiter: „Hier werden wir unsere Anstrengungen fortsetzen, um die Verbesserungswünsche unserer Kunden auch künftig zu erfüllen.“

Dazu gehört auch die Gestaltung der Angebote. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die 2009 eingeführte grenzüberschreitende Verbindung von Dresden nach Wroclaw stetig steigende Zuwächse aufweist. Wurden 2010 im Abschnitt Görlitz–Zgorzelec 54.966 Fahrgäste gezählt, waren es 2011 59.631 und 2012 67.053 Reisende. „Die Reisendenzahlen zeigen, dass der ZVON bei der Entwicklung seiner grenzüberschreitenden Fahrtenangebote in Richtung Polen richtig gehandelt hat. Nun gilt es auf den guten Fahrgastzahlen aufzubauen“, erläutert Hans-Jürgen Pfeiffer, Geschäftsführer des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON).

Mit der in diesem Jahr erfolgten Integration des am Tag drei Mal in jede Richtung fahrenden Regional-Express (RE) in den Fahrplan der Linie RE 1 (Dresden–Görlitz) ist die Weiterführung in Absprache mit dem polnischen Nahverkehrspartner Przewozy Regionalne (PR) bis Ende dieses Jahres gesichert. In der Republik Polen wird derzeit der Schienenpersonennahverkehr umstrukturiert, weshalb die dafür verantwortlichen Woiwodschaften keine langfristigen vertraglichen Bindungen eingehen. Grundsätzlich sind sich jedoch die Partner in Deutschland und Polen über die Weiterführung des Angebots einig.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Quelle: Elektronische Medien , Zitat aus: Pressemeldung DBAG, http://www.deutschebahn.com/

10.06.2013 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
  Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden!
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
 
verwandte Links
· mehr zu Görlitz
· Beiträge von Joe


meistgelesener Beitrag Görlitz:
14.05.2004


Navigation Navigation  

www.goerlitzer-bahn.de www.schwartzkopff-wildau.de www.elektrisch-bis-kw.de