30.03.2017, 18:33 Uhr
     
1866-

1882-

1924-

1937-

1945-

1951-

1994-

2002-

2008-

2017
  Berlin - KW - Lübbenau - Cottbus - Spremberg - Horka - Görlitz     
  Registrierung  /  Anmeldung:        Kennwort     
suchen   
Neueste Sichtungen:

ES 64 F4 am 19.11.16, 11:44 in Ew

Auswahl
· Startseite

Themen
· Chronik (Zeittafel)
· Streckenabschnitte
· Bahn-Archiv
· Bilder-Galerie
· Quellen-Verzeichnis

Service
· FAQ's / Impressum
· Web Links
· Suchen

Who's Online
Es sind 17 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Aktuelles
· Presse online:
logo
logo
logo
logo

· Fahrpläne, Tickets, Tarife ...
logo
logo
logo
logo
db-logo - Kursbuch
db-logo - Fahrplanänderungen
db-logo - Pressemeldungen
db-logo - Presseportal Berlin
db-logo - Presseportal Leipzig
db-logo - Aktuelle Verkehrslage
db-logo - Bahnhofs-Fahrpläne
db-logo - Bilddatenbank
db-logo - Museum
 BahnTV-logo  Programm

logo
logo
db-logo - Fahrplanänderungen

· Stadtpläne / Routenplaner:
 logo - OpenStreetMap
 logo - Google Maps
 logo - Bing Luftbilder

· Forum für Insider
logo


! ! !   Diese  Web-Site  ist  eine private Homepage, auf der ein registrierter Nutzer selbst Beiträge veröffentlichen kann. Für die Inhalte kann keine Ga- rantie übernommen werden   !



   Ereignis auf der Berlin - Görlitzer Eisenbahn:
   Datum: 24.04.2004 Kategorie: Veranstaltung 
geschrieben von: Reiti am 24.04.2004, 09:51 Uhr, (eigene Beobachtung)   
24.04.2004:  Informationsausstellung zur Verlegung des Görlitzer Busbahnhofes auf das Arial des Bahnhofes Görlitz (ehemals Bereich W3)

Der Busbahnhof am Demianiplatz soll verlegt werden, es wird eine Integration Bahn-Bus ("Busbahnhof" das Wort erhält neue Bedeutung) angestrebt. Zu diesem Vorhaben werden die Pläne in der Zeit vom 22.04 bis 06.05 im Quartiersmanagementbüro (Görlitz, Berliner Str.26) vorgestellt. Dies findet im Rahmen einer Ausstellung zur Verkehrsgeschichte statt. Am 27.04 gibt es eine Diskussionsrunde zu dem Thema, an dem Vertreter derVerkehrsplanung sowie der Bahn Teilnehmen. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist jeweils Dienstag & Donnerstag von 10.00 - 19.00 Uhr geöffnet.
Quelle: Zeitschriften , Zitat aus: Sächsische Zeitung 22.04.04,

24.04.2004 | Benutzeranmeldung | 3 Kommentare
 
Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden!
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer

Re: 2004-04-24 (Wertung: 1) von Reiti am 01.05.2004, 09:46 Uhr [ Benutzerinformation | Nachricht senden ]
Zur am 27.04.04 durchgeführten Informationsveranstaltung trafen sich 10 interessierte Bürger um nähere Einzelheiten zum Projekt "BusBahnhof" zu erhalten.
Geplant ist den Verkehr von Höhe der Krölstraße über einen Kreisverkehr auf das Bahngelände ( Bereich W3, Steuerhof, Westseite) zu leiten. Dort sollen sämtliche Um- un Einstiegeprozesse stattfinden. Dafür ist der Bereich des Bahnsteiges Gleis 3/4 gedacht. Für das Projekt können die im Empfangsgebäude vorhandenen Einrichtungen (Fahrscheinverkauf, Gastrononie, Toiletten etc.) genutzt werden. Auch Abstellplätze für Busse /Reisebusse sind entsprächend geplant. Eine Ausfahrt Richtung Jakobstunnel wird ebenfalls in Erwägung gezogen, da der Nordtunnel abgebrochen werden soll. Hier soll eine Bedarfsampel die Einbindung für den Verkehr ermöglichen. Für bestimmte Areale wurde bereits das Entwidmungsverfahren eingeleitet. Es ist auch an die Ansiedlung von einem Lebensmittelmarkt und an eine Autovermietung gedacht. Der Kostenpunkt für das gesamte Vorhaben liegt bei rund 3 Millionen Euro.
Quelle: Niederschlesicher Kurier
    [ Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden


Re: 2004-04-24 (Wertung: 1) von Reiti am 03.06.2004, 08:53 Uhr [ Benutzerinformation | Nachricht senden ]
Zukunftsvision und Wirklichkeit : Noch wuchert Unkraut

Eine Dresdener Firma hat den Auftrag zur Planung des neuen Busbahnhofes bekommen, so die Aussage im gestrigen Technischen Ausschuss. Etwas mehr als 200000 Euro wird die Planung kosten. Das Regierungspräsidium hat die ehrgeizigen Pläne bereits befürwortet. Das aus Görlitzer Sicht auch einmalige an diesem Bauvorhaben ist, dass die Stadt nur etwa 50000 Euro an Eigenmitteln aufbringen muss. Das Gesamte Projekt ist mit Drei-Millionen-Euro veranschlagt. Am 8.Juni folgt um 18.30 Uhr eine weitere Informationsveranstaltung im Görlitzer Bahnhof.
    [ Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden


Re: 2004-04-24 Kommentar
von Reiti am 03.10.2004, 20:50 Uhr [ Benutzerinformation | Nachricht senden ]
Am 02.10.04 schreibt die Sächsische Zeitung:
"Tunnel-Abriss auf 2005 verschoben. Die Abbrucharbeiten am Jakobstunnel werden wohl erst 2005 beginnen. Wie Baubürgermeister Stefan Holthaus (SPD) im Stadtrat auf Anfrage der Bürger für Görlitz mitteilte, habe es bei der Bahn-Tochter DB Projektbau im Juli einen Planungsstopp gegeben, der erst vor 14 Tagen aufgehoben wurde. Da Finanzmittel nicht zur Verfügung standen, könne der Abbruch in diesem Herbst nicht mehr begonnen werden. Die Bahn wollte einen Teil des Tunnels wegreißen, da sie die darauf liegenden Gleise nicht mehr benötigt."

Meine Anmerkung: In der Planung zum BusBahnhof ist der Abbruch des nördlichen Teiles des Jakobstunnels vorgesehen. Der Bau des Busterminals war auf den Zeitraum 2005/06 vorgesehen. Ich glaube aber nicht ,das auf Grund der angespannten Haushaltslage der Stadt Görlitz, der geplante Eigenanteil zur Verfügung gestellt werden kann. Nicht das der angestrebte BusBahnhof nur ein Luftschloss bleibt, nachdem die Güterverkehrsanlagen komplett zurückgebaut sind.

    [ Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden

 
verwandte Links
· mehr zu Eisenbahnknoten Görlitz
· Beiträge von Reiti


meistgelesener Beitrag Eisenbahnknoten Görlitz:
07.06.1858


Navigation Navigation  

www.goerlitzer-bahn.de www.schwartzkopff-wildau.de www.elektrisch-bis-kw.de