30.03.2017, 18:35 Uhr
     
1866-

1882-

1924-

1937-

1945-

1951-

1994-

2002-

2008-

2017
  Berlin - KW - Lübbenau - Cottbus - Spremberg - Horka - Görlitz     
  Registrierung  /  Anmeldung:        Kennwort     
suchen   
Neueste Sichtungen:

ES 64 F4 am 19.11.16, 11:44 in Ew

Auswahl
· Startseite

Themen
· Chronik (Zeittafel)
· Streckenabschnitte
· Bahn-Archiv
· Bilder-Galerie
· Quellen-Verzeichnis

Service
· FAQ's / Impressum
· Web Links
· Suchen

Who's Online
Es sind 16 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Aktuelles
· Presse online:
logo
logo
logo
logo

· Fahrpläne, Tickets, Tarife ...
logo
logo
logo
logo
db-logo - Kursbuch
db-logo - Fahrplanänderungen
db-logo - Pressemeldungen
db-logo - Presseportal Berlin
db-logo - Presseportal Leipzig
db-logo - Aktuelle Verkehrslage
db-logo - Bahnhofs-Fahrpläne
db-logo - Bilddatenbank
db-logo - Museum
 BahnTV-logo  Programm

logo
logo
db-logo - Fahrplanänderungen

· Stadtpläne / Routenplaner:
 logo - OpenStreetMap
 logo - Google Maps
 logo - Bing Luftbilder

· Forum für Insider
logo


! ! !   Diese  Web-Site  ist  eine private Homepage, auf der ein registrierter Nutzer selbst Beiträge veröffentlichen kann. Für die Inhalte kann keine Ga- rantie übernommen werden   !



   Ereignis auf der Berlin - Görlitzer Eisenbahn:
   Datum: 07.02.2003 Kategorie: Bauwerke 
geschrieben von: Achim am 26.06.2004, 17:58 Uhr, (aus unsicherer Quelle)   
07.02.2003:  STRECKENAUSBAU BERLIN-DRESDEN BESCHLOSSEN/KEINE BAHNÜBERGÄNGE MEHR
Fahren bald mit 200 Sachen


STRECKENAUSBAU BERLIN-DRESDEN BESCHLOSSEN/KEINE BAHNÜBERGÄNGE MEHR
Fahren bald mit 200 Sachen
ANDREA MÜLLER

REGION Der Ausbau der Eisenbahnstrecke Berlin-Dresden wird in Stufen realisiert, teilte die Deutsche Bahn AG mit. Zugleich soll entlang dieser Trasse die Geschwindigkeit der Züge von 160 Kilometer in der Stunde gesichert sowie die Voraussetzung für einen späteren Ausbau auf Tempo 200 geschaffen werden.

Im Klartext heißt das, die Züge werden von Eichwalde über Zeuthen, Wildau, Königs Wusterhausen und weiter nach Lübben direkt an den Wohnsiedlungen vorbeirauschen. Sämtliche Bahnübergänge, so teilte Gabriele Schlott, Sprecherin der DB-Projektbau mit, werden entlang dieser Strecke durch Brücken oder Tunnel ersetzt und damit verschwinden. Insgesamt gehe es dabei um 50 Bahnübergänge. Im Bereich Königs Wusterhausen seien davon 14 Bahnübergänge betroffen; ein weiterer verschwinde vollends. Notwendig sei diese Maßnahme, weil für Züge mit derartigen Höchstgeschwindigkeiten keine ebenerdigen Übergänge mehr erlaubt sind, um die strengen Sicherheitsbestimmungen einzuhalten. Zudem werde die jetzige Stellwerkstechnik durch elektronische Stellwerkstechnik ersetzt. Gegenwärtig, so die Sprecherin, werden bereits die Kabeltrassen entsprechend vorbereitet. Vorgesehen sei in diesem Zusammenhang auch die Erneuerung der Gleise.

Bis zum Jahr 2006 soll die Strecke Berlin-Dresden mit der neuen Stellwerkstechnik ausgerüstet sein. Dann könnten die Arbeiten am Oberbau fortgesetzt werden. An manchen Orten - genannt wurde das Dahmethal - müsse auch der Erdbau stabilisiert werden.

Im Bereich Königs Wusterhausen, sagte Gabriele Schlott, investiere die Bahn insgesamt 70 Millionen Euro für dieses Vorhaben. Bis in den Bereich hinter Lübben im Spreewald seien es dann noch einmal 100 Millionen Euro, die das Unternehmen für den Ausbau der Trasse ausgeben will.
ID: 97011
Quelle: tägliche Berichterstattung , Zitat aus: Presse:, Märkische Allgemeine 07.02.2003

07.02.2003 | Benutzeranmeldung | 0 Kommentare
  Anonyme Benutzer können keine Kommentare verfassen, bitte anmelden!
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer
 
verwandte Links
· mehr zu Berlin-Görlitzer Eisenbahn
· Beiträge von Achim


Beiträge: 7  im
Presse-Archiv (bis 1945)


meistgelesener Beitrag Berlin-Görlitzer Eisenbahn:
31.12.1867


Navigation Navigation  

www.goerlitzer-bahn.de www.schwartzkopff-wildau.de www.elektrisch-bis-kw.de