19.11.2017, 02:10 Uhr
     
1866-

1882-

1924-

1937-

1945-

1951-

1994-

2002-

2008-

2017
  Berlin - KW - Lübbenau - Cottbus - Spremberg - Horka - Görlitz     
  Registrierung  /  Anmeldung:        Kennwort     
suchen   
Neueste Sichtungen:

ES 64 F4 am 19.11.16, 11:44 in Ew

Auswahl
· Startseite

Themen
· Chronik (Zeittafel)
· Streckenabschnitte
· Bahn-Archiv
· Bilder-Galerie
· Quellen-Verzeichnis

Service
· FAQ's / Impressum
· Web Links
· Suchen

Who's Online
Es sind 21 Besucher und 0 Mitglieder online.

Anmeldung


Aktuelles
· Presse online:
logo
logo
logo
logo

· Fahrpläne, Tickets, Tarife ...
logo
logo
logo
logo
db-logo - Kursbuch
db-logo - Fahrplanänderungen
db-logo - Pressemeldungen
db-logo - Presseportal Berlin
db-logo - Presseportal Leipzig
db-logo - Aktuelle Verkehrslage
db-logo - Bahnhofs-Fahrpläne
db-logo - Bilddatenbank
db-logo - Museum
 BahnTV-logo  Programm

logo
logo
db-logo - Fahrplanänderungen

· Stadtpläne / Routenplaner:
 logo - OpenStreetMap
 logo - Google Maps
 logo - Bing Luftbilder

· Forum für Insider
logo


! ! !   Diese  Web-Site  ist  eine private Homepage, auf der ein registrierter Nutzer selbst Beiträge veröffentlichen kann. Für die Inhalte kann keine Ga- rantie übernommen werden   !



Berlin-Görlitzer Eisenbahn - Chronik -- FAQ (häufig gestellte Fragen)


Kategorie: FAQ-Index -> Hinweise zur Bedienung


Frage
·  Wie kann ich die Anzeige meines Beitrages beeinflussen und wie binde ich Fotos/Scans ein?
·  Wie groß sollten eingebundene Bilder sein?

Antwort
·  Wie kann ich die Anzeige meines Beitrages beeinflussen und wie binde ich Fotos/Scans ein?

In verschiedenen Textbereichen, wie Kurztext, Hauptext, Notizen und Kommentaren ist es möglich, eine Reihe von HTML-Tags mit der entsprechender Syntax einzufügen. Dazu gehören u.a. das "table"-Tag, welches hilfreich für den Seitenaufbau ist, und natürlich das "img"-Tag zum Einbinden von Fotos/Grafiken/Scans. Wer die HTML-Syntax im Kopf hat, der wird hier wenig Probleme haben. Autoren, die bisher komfortablere Editoren benutzt haben, können aber die Seite wie gehabt entwerfen und über die Quelltextansicht mittels Kopieren/Einfügen den entsprechenden Code-Abschnitt, z.B. komplette Tabellen, in die Textfelder eintragen.

Ausserdem stehen im Eingabeformular zwei weitere Hilfmöglichkeiten zur Verfügung (siehe unten stehendes Bild !):

1. Über einen Link öffnet sich ein Fenster, in dem bereits einige typische HTML-Syntax-Abschnitte zum Kopieren bereitstehen, welche dann nur noch inhaltlich angepasst werden müssen. Diese Code-Schnipsel eignen sich besonders für das Einbinden von Tabellen (2-spatig) zur besseren Aufteilung der Seite. Hier sind auch jeweils Code-Teile für Bilder enthalten.

2. unterhalb des Haupttexteingabefensters befindet sich die Auflistung der erlaubten HTML-Tags und ein komlettes IMG-Tag. Hier braucht man nur noch markieren, kopieren, einfügen und den Inhalt anpassen. Dieses Tag ist so ausgelegt, daß das Bild links neben dem Text erscheint, wenn nur ein Bild in den Beitrag eingebunden werden soll.
Voraussetzung für das Anzeigen von Fotos ist natürlich, dass sich das Foto bereits auf einem Webserver befindet. Das CMS selbst stellt keinen eigenen Uploadbereich für Bilder zur Verfügung. Wenn Sie selbst keinen eigenen Webspace haben, können Sie das Bild als Anhang an den Webmaster (heinig@zeuthen-online.de) schicken und einen Hinweis in den Beitrag schreiben (z.B.: Bild folgt als mail).

Image


Im übrigen kann man alles auch ausprobieren. Wenn etwas schief geht, nicht so schlimm! Die Beiträge werden immer vor der Freischaltung von einem Moderator geprüft und wenn erforderlich, von kleineren Fehlern bereinigt.





Hinweis für das Editier- und Eingabe-Formular, wie es ein Moderator sieht: Hier gibt es die Möglichkeit, unterschiedliche HTML-Formatierungen auszuwählen.:

Image


1. Text (mit erlaubtem HTML) = Zeilenumbrüche im Editierfenster werden erhalten, zusätzliche br-Tags werden entfernt. Zu empfehlen für normalen Text und maximal ein Bild.

2. HTML vorformatiert = Wird verwendet bei Nutzung von Tabellen zur Formatierung. Zeilenumbrüche müssen mit br-Tags erzeugt werden!

nach oben


·  Wie groß sollten eingebundene Bilder sein?

Die Bilder sollten sich für den jeweiligen Zweck gut in den Gesamtseitenaufbau einfügen.
Bewährt haben sich dabei folgende Größen:

1. Ein Bild in einem Beitrag mit höherem Augenmerk auf Details im Bild, wenig Text = Bildbreite 600 . . . 640 Pixel.

2. Mehrere Bilder im Beitrag, Anordnung mittels Tabelle, zwei Spalten, beliebiger Text = Bildbreite 288 . . . 320 Pixel.

3. Viele Bilder, wenig Text, Links auf Bilder höherer Auflösung (neues Fenster), Formatierung mittels Tabelle = z.B. 100 . . . 144 (6 - 4 Bilder je Zeile).

4. Ein Bild mit enorm wichtigen Details: ca. 1000 Pixel (Bildschirmbreite) in eigenem Fenster!

Die Bildhöhe richtet sich jeweils nach dem Inhalt,
wobei Digitalkameras in der Regel 3 : 4 Formate erzeugen (z.B. 2048x1536, 1000x750, 640x480, 320x240). Mit einem geeigneten Bildbearbeitungstool (z.B. Irfan-View) können die abgestuften Formatgrößen im Batch-Modus mit gleichzeitiger Erhöhung der Schärfe in wenigen Durchgängen erzeugt werden!





Praxis-Beispiele:


Tabelle, 2 Spalten, Bilder 288x192


ohne Tabelle, Bild 600x400, wenig Text


Tabelle, 2 Spalten, Zug mit 600x192, Bild 288x192


Da bei Landschaftsaufnahmen, Gebäuden, Zügen und einzelnen Fahrzeugen immer größerer Wert auf Breite als auf Höhe gelegt wird, reduziere ich Bilder oft auf mein Standardformat 600 x 400 Pixel (Vorstufe 1000x666), woraus bei weiterer Verkleinerung Formate wie 288x192, 144x96 entstehen. Diese Formatgrößen bedeuten aber jeweils eine Einzelbearbeitung der Bilder und einen größeren Zeitaufwand. Sie haben aber den Vorteil, dass überflüssige Bildteile und damit auch Speicherplatz/Ladezeit eingespart werden können.

nach oben





Navigation Navigation  

www.goerlitzer-bahn.de www.schwartzkopff-wildau.de www.elektrisch-bis-kw.de